Die Reitschule mit der schönsten Aussicht im Kanton Luzern

Portrait Miki

 

Ein Betrieb ist so gut wie seine Mitarbeiter ..... aber eben auch nur so gut, wie die Chefin es zulässt. Wenn die Chefin selbst mit Herzblut und absoluter Leidenschaft zu ihrem Betrieb steht, dann werden auch die Kunden zufrieden sein... 

 

IMG 9712 editedWer bin ich ....

Mein Name ist Miki und ich bin 1985 in Berlin geboren. In der Schweiz lebe ich mit meiner Familie seit 1998.

Ich habe die Kantonsschule in Reussbühl (LU) besucht und anschliessend eine Ausbildung zur eidg. dipl. Hufschmiedin absolviert. 

Seit 2010 übe ich diesen Beruf im eigenen Unternehmen als "Ladyfarrier Miki - Hufschmiedin mit Herz" aus.

2018 habe ich meine Zweitausbildung zur "Pferdefachfrau EFZ; klassisches Reiten" (alt: "Bereiter") abgeschlossen.

 

 

 

 

Reitpark Farrierranch GmbH

Im Jahr 2016 hatte ich das grosse Glück, den Betrieb der ehemaligen "Reitpark LeuBru GmbH" hier in Egolzwil (LU) übernehmen zu können, den ich seitdem unter dem Namen "Reitpark Farrieranch GmbH" als Geschäftsführerin und Gesellschafterin weiterführe.

Der Name "Reitpark Farrierranch" kommt folgendermassen zustande :

"Reitpark"/ "Ranch" erklären sich ja von selbst und "Farrier" ist das engliche Wort meines Berufes / "Hufschmied".

Wie Ihr schon im Menüpunkt "Konzept" lesen konntet, ist es mir eine Herzensangelegenheit, unseren Pferde ein Leben in der Herde, im Offenstall zu ermöglichen .

 

Meine Interessen und Hobbies ....

IMG 0472Einen sehr grossen Teil meiner Zeit widme ich Pferden und meinen beiden Hunden. Pferde sind phantastische, einzigartige Geschöpfe : schnell, elegant, schön, intelligent, einfühlsam, aber auch fordernd.

Schon immer, oder sagen wir besser : schon als Kind wollte ich bei Pferden sein. Als 7 jährige lernte ich reiten. 

Ich hatte noch kein eigenes Pferd, sondern zunächst eine Reitbeteiligung auf einem western-ausgebildeten Shettland-Pony namens "Nico".

Ja, Ihr lest richtig : Nico wurde western geritten. Und er machte es so gut, dass ich sogar an einem Westernturnier teilnehmen durfte. Der Preis, den wir gewannen war ...... der Preis für das "kleinste teilnehmende Reiterpaar" (lol). Das galt für mich und für mein Pony, ich war damals etwa 10 Jahre alt. 

Später hatte ich dann einige Reitbeteiligungen und meine Schulferien verbrachte ich häufig auf Reiterhöfen.

Mein erstes eigenes Pferd war dann wieder ein Shetlandpony "Rocky", ein Traum von einem Pony .... es folgten "Vindus von der Ostsee" und einige weitere schwarz-weisse Shettland-Ponies, die die Grundlage meiner kleinen Shettyzucht bildeten.

Unter Anderem bildet "Vindi" heute Kinder in unserer Reitschule aus und ist für diese auch sonst ein lieber Spielgefährte.

Zu meiner Leidenschaft gehört auch das Springen und seit 2015 das Military-Reiten

Ausser Pferden sind meine 2 Hunde praktisch immer dabei und begleiten mich fast überall hin.

Wenn ich etwas Freizeit habe und nicht mit Ross oder Hund unterwegs bin, fahre ich gerne Motorrad (in letzter Zeit selten) oder lese ein Buch,was schon in meiner Kindheit eine weitere grosse Leidenschaft von mir war.

 

Was ist mir wichtig und was kann ich gar nicht ab ....

Meine Tiere kommen für mich an erster Stelle. Durch sie kann ich auch einmal die Seele baumeln lassen.

In meinem Beruf als Hufschmiedin ist es mir sehr wichtig auf die individuellen Bedürfnisse meiner tierischen Kunden eingehen zu können. Die Pferde sollen Vertrauen zu mir und nicht Angst vor dem Hufschmied haben. Um die erforderliche Ruhe ausstrahlen zu können braucht es Zeit und die nehme ich mir für jedes Ross.

Ich werde so in diesem Beruf sicher nicht reich, aber ich bleibe dabei zufrieden und meine Kunden danken es mir jeden Tag.

Mir ist ein direktes Feedback sehr wichtig, wenn es etwas zu reklamieren gibt. Ein "Gerede hintenherum" ist unfair und erzeugt nur Frust, Missverständnisse und Ablehnung.!

"Nobody is perfect", ein direkter, höflich vorgetragener Hinweis auf eine Schwachstelle gibt mir die Chance, schnell Abhilfe zu schaffen.

Gar nicht akzeptieren kann ich Gewalt und schlechte Tierhaltung. Wir Menschen stehen in der Verantwortung gegenüber den uns anvertrauten Lebewesen.

Und gar nicht gern habe ich es auch, wenn ich durch Regeln und Vorschriften ausgebremst werde, die im Allgemeinen zwar richtig sein mögen, im individuellen Einzelfall aber gar keinen Sinn machen.

Ich halte mich weitgehend an alle Regeln, möchte in Ruhe und mit Fairness meinen Kunden und allen Anderen gegenüber, den Betrieb führen, ohne dass mir dabei

"Steine in den Weg gelegt" werden.

 

Schlusswort

Nun hoffe ich, Dich bald bei uns auf dem Reitpark Farrierranch oder zum Beschlagen Deines Rosses begrüssen zu dürfen.

Schön, dass Du bis hierhin gelesen hast.

Bis bald also ...

 

Einen lieben Gruss

Miki

Unser Motto auf dem Reitpark Farrierranch :

Ein Aktivstall ist die moderne Art der Pferdehaltung

In einer sozial organisierten Herde leben Pferde gesünder

Die Hufe sind die Grundlage für ein beschwerdenfreies Laufen

Wir haben ZEIT und GEDULD für jedes einzelne Pferd